14 Beim Hahnenkamm-Rennen ereignen sich Jahr für Jahr Triumphe und Tragödien. Dort treffen sich alljährlich die internationale Ski Elite, Prominenz aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens und viele tausend Fans, die mit ihren Idolen ein großes Skisport-Abenteuer erleben.

Nicht wenige der Helden von der Streif geben sich heute bei ihrem ehemaligen Skik ameraden Ivan Marzola italienischer Meister im Super-G von 1986 und Achter auf der Streif im selben Jahr in seinem Gourmetrestaurant Sonnbühel die Klinke in die Hand.

Unter den Streif-Siegern ist die Startnummer 14 besonders oft vertreten. Skilegenden wie Franz Klammer trugen sie und auch der Überraschungssieger von 2016, Peter Fill, ging mit der Startnummer 14 auf
die gefährlichste Abfahrt der Welt.

Wundern Sie sich also nicht, wenn bei einem elegantenDinner im Sonnbühel die „14“ zu Ehren der Streifhelden Bestandteil des Gedecks ist.